Sebastian Beug

Journalist

Menü Schließen

Schlagwort: Anne Will

„Wenn wir den Briten das ermöglichen, dann ist die EU im Eimer“

Anne Will diskutiert über den Brexit und die Zukunft der EU. Unter ihren Gästen fällt Ex-Außenminister Sigmar Gabriel auf, der sich mit Weltläufigkeit und markigen Worten den britischen Botschafter zur Brust nimmt. WELT-TV-Kritik Nr. 28!

Nach Kretschmers schmallippiger Verteidigung reicht es Anne Will

Anne Will diskutiert über “Chemnitz und die Folgen”. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer spricht den Journalisten ein Urteil über den Polizeieinsatz ab. Da reicht es Anne Will. “„Wir müssen uns nicht überall besser auskennen als sie, aber wir stellen die Fragen, die zu stellen sind.” WELT-TV-Kritik Nr. 26!

Über Anne Wills Bauernregel kann der Landwirt nur müde lachen

Nach der Sommerpause, in der den öffentlich-rechtlichen Talkshows schon eine Zwangspause nahegelegt wurde, startet Anne Will wieder mit einem heißen Thema. Allerdings nur im Titel: „Der Dürre-Sommer – wie müssen wir unser Verhalten ändern?“ Im Fokus der Sendung stehen Bio-Schweine und Billigtickets. WELT-TV-Kritik Nr. 25!

Islam-Experte Mansour rechnet mit deutscher Integrationspolitik ab

Anne Will möchte wissen, ob Deutschland den Kampf gegen Antisemitismus, wie von WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt beschrieben, wirklich verliert. Die Antworten stimmen leider traurig. „Es hat mich schon vor Jahrzehnten beschäftigt, dass keine jüdische Einrichtung in Deutschland ohne Polizeischutz sein kann“, sagt Volker Kauder. Und der ehemalige israelische Botschafter Shimon Stein wundert sich, dass sich Deutschland über den Vorfall wundert. „Was wir gesehen haben, ist nicht neu.“  WELT-TV-Kritik Nr. 22!

„Ich würde nicht sagen, dass ein Flüchtling integriert werden muss“

„Wofür steht die neue Regierung?“, wollte Anne Will wissen. Schnell kam der Talk auf die Flüchtlingspolitik. Während Manuela Schwesig die Obergrenze bemäkelte, definierte Christian Lindner sein Verständnis von Integration. WELT-TV-Kritik Nr. 20!

“Die GroKo ist anachronistisch”

Nach dem SPD-Parteitag zieht Martin Schulz bei Anne Will rote Linien für die Koalitionsverhandlungen. Die immer gleichen Sätze, die auch die Delegierten in Bonn nicht mitreißen konnten, betet Schulz im TV-Studio weiter. Und dann prahlt er wieder mit Emmanuel-Macron-Anrufen. Mannomannomann! WELT-TV-Kritik Nr. 18!

© 2018 Sebastian Beug. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.